Chorkonzert unserer Schule mit der Louis-Braille-Schule in Düren

Inklusion nicht verordnet, aber mit Leben erfüllt, war der treibende Gedanke, den die beiden Schulleiter Wolfgang Franz und Hermann-Josef Gerhards erneut umsetzten. In den MusiklehrerInnen Martina Jansen und Horst Großnick fanden sie in den beiden Schulen die verlässlichen Ansprechpartner, um das halbjährige Projekt vorzubereiten. Sieben Schülerinnen des Jahrgangs 9 machten sich jeden Dienstagnachmittag auf den Weg zur Blindenschule in Düren, um gemeinsam mit ihren Altersgenossen im Chor zu proben.

Nach einem ersten Auftritt im Rahmen des Schulfestes der Louis- Braille- Schule stand nun das Chorkonzert, ergänzt um diverse Darbietungen von blinden Schülern am Flügel, an. Die Aula der Blindenschule war bis auf den letzten Platz besetzt, als Direktor Wolfgang Franz die jungen Künstler und die zahlreichen Gäste begrüßte. In humorvoller Weise führte Musiklehrer Horst Großnick durch das Programm und gewährleistete dabei, dass das Lampenfieber sich in Grenzen hielt.

Abschlusskonzert

Zur Vorbereitung des Konzertes war in Professor Luigi Mariani, einem blinden Pianisten, Musikprofessor und Dirigenten, ein Fachmann für die gemeinsame, musikalische Ausbildung blinder und sehender Schüler gefunden worden. U.a. vermittelte er sehr effektiv die Notenschrift für Blinde.

Neben den exzellenten, mehrstimmigen Chorstücken und virtuosen Klavierdarbietungen mit Werken von Mozart, Schubert und Bach waren die zahlreichen Gäste, darunter auch alle Eltern der singenden Gesamtschülerinnen, begeistert von dem selbstverständlichen Umgang der Schülerinnen beider Schulformen.

Für die beiden Schulen war dieses Konzert die Fortführung einer schon seit Jahren gepflegten Partnerschaft: Dazu gehören die IntegraTour, gemeinsame Schulveranstaltungen und Praktika der Gesamtschüler in den Facheinrichtungen der Louis- Braille- Schule, die von Koordinator Ulli Flohr betreut werden.

TeilnehmerInnen.

Vielleicht würde Schulministerin Sylvia Löhrmann auch dieses Projekt der beiden Schulen ehrend so beschreiben: „Keine Zwangsmaßnahme von oben, sondern nachhaltige Schulentwicklung von unten". /1/

Von unserer Schule nahmen am Chorkonzert teil:

Laura-Luisa Abels, Eva Eismar, Laura Feldkamp, Christina Jeltsch, Anne-Kathrin Krahe, Anna-Maria Papenfuß und Alina Quednau

/1/ Jülicher Nachrichten, 20.07.2011, S. 4

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online

 
Zuletzt aktualisiert
...vor 2 Wochen...
 
2320132 Besucher
D
 

Kontakt (unverschlüsselt):
Schulmail: info@gesamtschule-niederzier-merzenich.de
Design: GENMAdmin

 
 
Unsere Homepage verwendet Session-Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf OK.