Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

zunächst einmal wünsche ich Ihnen ein gutes neues Jahr in der Hoffnung, dass wir die Pandemie hinter uns lassen und zu einem regulären Schulbetrieb und zu einem Leben ohne Einschränkungen zurückkehren können.

Wie Sie der Presse sicherlich entnommen haben, findet zunächst einmal bis Ende Januar kein Präsenzunterricht statt. Die Schüler*innen aller Jahrgangsstufen werden digital unterrichtet. Diese Situation ist für uns alle mehr als unbefriedigend. Dennoch hatten wir Lehrkräfte und die Gesamtschule Niederzier/Merzenich als Ganzes seit März 2020 Zeit und Gelegenheit, digitale Möglichkeiten zu erproben, sodass ich optimistisch bin, dass uns Distanzlernen im Zusammenwirken mit Ihren Kindern und Ihnen gelingen wird.

Uns Lehrer*innen ist aber bewusst, dass Distanzlernen keinen Präsenzunterricht ersetzen kann. Schule ist eben nicht nur ein Lernort, sondern auch ein Bildungsort, an dem unserer Schüler*innen viel mehr lernen als in Klassenarbeiten und Klausuren überprüfbares Wissen. Schule ist auch ein Ort, an dem vielfältige Beziehungen gepflegt und erprobt werden und gerade wir Lehrer*innen an der Gesamtschule Niederzier/Merzenich wissen, dass Lernen nicht ohne Beziehung funktioniert. Genau dies kann aber durch kein noch so ausgereiftes digitales Werkzeug ersetzt werden. Dennoch wird digitales Lernen die nächsten drei Wochen bestimmen.

Ich möchte Ihnen nun an dieser Stelle den organisatorischen Rahmen und weitere wichtige Regelungen vorstellen, die allen Beteiligten Verlässlichkeit und Qualität garantieren sollen. Wir werden am Ende der drei Wochen durch eine Umfrage Ihre Erfahrungen abfragen. Wir alle, Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern/Erziehungsberechtigte sind in der Verantwortung, dass die nächsten drei Wochen erfolgreich gestaltet werden.

Am Montag, den 11.1.2021 werden die Tutor*innen mit Ihren Kindern per Video-Call über TEAMS Kontakt aufnehmen, um sie zu begrüßen und sich nach ihrem Befinden zu erkunden. So können sich die Tutor*innen auch ein Bild von der Kompetenz im Umgang mit TEAMS machen, das die zentrale Plattform für die Kommunikation und die Bereitstellung von Materialien sein wird. Wenden Sie sich bei Problemen zunächst an die Tutor*innen.

Bei der Gelegenheit werden Ihre Kinder über die Organisation und die Regelungen für die nächsten drei Wochen informiert. Bitte stellen Sie zusammen mit Ihrem Kind sicher, dass es erreichbar ist.

Darüber gelten folgende Regelungen:

  • Wir halten mit allen Schüler*innen regelmäßigen Kontakt per Video-Call. Regelmäßig bedeutet: Die Tutor*innen haben mindestens einmal pro Woche Kontakt mit ihren Schüler*innen über einen Video-Call. Fachlehrer*innen nehmen bei Bedarf Kontakt mit ihren Schüler*innen auf oder informieren sich bei den Tutor*innen bei Auffälligkeiten. Natürlich haben Ihre Kinder unabhängig davon die Möglichkeit bei Fragen etc. mit ihren Lehrer*innen in Kontakt zu treten.
  • Wir stellen in der SI Aufgaben über das Aufgabentool in TEAMS bis jeweils Montagmorgen 8:00 für die ganze Woche bereit. Je nach Lerngruppe werden die Aufgaben in kleinere Einheiten heruntergebrochen. So sehen Sie und Ihre Kinder auf einen Blick, welche Aufgaben neu und zu erledigen sind. Ein Klick auf den Button „Aufgaben“ genügt.
  • Materialien sind so konzipiert, dass sie am Computer/Tablet (nicht am Handy) ohne Ausdrucken bearbeitet werden können.
  • Die Aufgaben werden von den Schüler*innen bis spätestens Freitag 16.00 in der jeweiligen Woche bearbeitet und an die Fachlehrer*innen zurückgegeben.
  • Eine Rückmeldung erfolgt durch die Lehrer*innen bis spätestens Mittwoch in der darauffolgenden Woche. Wie im Unterricht auch erhalten nicht alle Schüler*innen eine Rückmeldung durch die Lehrkräfte. Lehrkräfte haben Arbeitszeiten und sind nicht rund um die Uhr verfügbar. Nutzen Sie bitte die Dienstmailadresse, wenn Sie mit einer Lehrkraft Kontakt aufnehmen wollen. TEAMS ist den Schüler*innen und Lehrer*innen vorbehalten.
  • In der SII treffen die Fachlehrer*innen individuelle Regelungen mit ihren Kursen über die Bereitstellung und die Rückgabe der Aufgaben.
  • Die Schüler*innen sind über die Kriterien der Leistungsbewertung im Distanzlernen informiert. Sie sind sich bewusst, dass im Gegensatz zum Präsenzunterricht jede nicht erbrachte Leistung digital dokumentiert ist und ein „Abtauchen“ nicht möglich ist.
  • Die Schüler*innen der SI und SII nehmen aktiv am Distanzunterricht teil und sind zu den Zeiten des Stundenplans erreichbar.
  • Eltern und Erziehungsberechtigte stellen sicher, dass ihre Kinder am Distanzunterricht teilnehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Möller

Aktuell sind 325 Gäste und keine Mitglieder online

 
Zuletzt aktualisiert
...gestern...
 
2855942 Besucher
B
 

Kontakt (unverschlüsselt):
Schulmail: info@gesamtschule-niederzier-merzenich.de
Design: GENMAdmin

 
 
Unsere Homepage verwendet Session-Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf OK.