menubild SBA

Berufsberaterinnen

Die für unsere Schule zuständigen Berufsberaterinnen der Bundesagentur für Arbeit sind
  • für die SI:  Frau Bongartz
  • für die SII: Frau Geich
Kontakt:
Tel.: 02421 / 124222
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulinterne Koordination der Studien- und Berufsorientierung

Zuständig für die schulinterne Koordination der Studien- und Berufsorientierung ("StuBos") sind:
   • Frau Mielke (Schwerpunkt SI)
   • Frau Koch (Schwerpunkt SII)

Das Berufsorientierungsbüro (BOB)

Unser Berufsorientierungsbüro befindet sich in Raum 60. Hier können sich Schülerinnen und Schüler u.a. über Ausbildungsberufe und verschiedene Studiengänge informieren.

Öffnungszeiten des BOB:

  • zu den Sprechstunden der Studien- und Berufswahlberatung von Frau Bongartz und Frau Geich (Beraterinnen der Agentur der Arbeit); siehe Terminplan der GNM; Terminabsprachen erfolgen über Frau Mielke (SI) und Frau Koch (SII);
  • weitere Öffnungszeiten nach Absprache mit Frau Mielke / Frau Koch.

Zusammenarbeit / Kooperation mit verschiedenen externen Partnern

Unsere Schule arbeitet mit verschiedenen externen Partnern zusammen. U.a. gehören dazu:

  • Agentur für Arbeit, Düren
  • Schülerlabor JuLab (Forschungszentrum Jülich)
  • ANTalive
  • RWTH und FH Aachen
  • Talentscouting Aachen
  • Handwerkskammer Aachen
  • Senioren-Wohnanlage Sophienhof, Niederzier
  • Pflegebildungszentrum des St. Marien-Hospitals, Düren
  • AOK Düren
  • Berufskollegs der Region

Landesinitiative KAoA - Kein Abschluss ohne Anschluss

Die Landesregierung NRW setzt sich dafür ein, den Übergang von der Schule in die Ausbildung oder ins Studium nachhaltig zu verbessern. Mit der Initiative "Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf NRW" (KAoA) erhalten alle Schülerinnen und Schüler frühzeitig die Möglichkeit, im Prozess der Beruflichen Orientierung ihre eigenen Berufs- und Studienwahlentscheidungen zu treffen. Die Umsetzung von KAoA ist für alle allgemeinbildenden Schulen aller Schulformen sowie für die Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen verbindlich. Weitere Informationen zur Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ finden Sie unter: http://www.berufsorientierung-nrw.de/.

Umsetzung von KAoA an unserer Schule - Studien- und Berufsberatung

Die Studien- und Berufsberatung ist ein wichtiger Bestandteil der schulischen Arbeit an der Gesamtschule Niederzier/ Merzenich. Im Laufe ihrer Schulzeit erhalten alle Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt. Unter anderem im Rahmen verschiedener Praktika, welche von den Lehrerinnen und Lehrern vorbereitet, betreut und ausgewertet werden. Sie werden zudem regelmäßig informiert über aktuelle externe Termine der Studien- und Berufsorientierung (sowohl hier im Bereich "Aktuelle Termine" der SI bzw. der SII als auch über entsprechende Kanäle bei Microsoft Teams). Für die einzelnen Jahrgangsstufen (ab der Stufe 7) gibt es spezielle Maßnahmen der Studien- und Berufsorientierung, welche im Folgenden angeführt werden.

Jahrgang 7

  • Heranführung der Schülerinnen und Schüler gegen Ende des Schuljahres an die erste Berufsorientierung durch z.B. die Teilnahme an Projekten wie „Komm auf Tour - Meine Stärken - meine Zukunft“ (https://komm-auf-tour.de/)

Jahrgang 8

  • Vorstellung der Berufsorientierungsprojekte inkl. Potenzialanalyse beim Informationsabend für die Erziehungsberechtigten vor den Klassenpflegschaftssitzungen
  • Eintägiger Tutorentag vor den Herbstferien zur Vorbereitung der Berufsorientierung in dem Schuljahr: Vorstellung und Aushändigung des Berufswahlpasses NRW, Information zum „Schnupperpraktikum“, Ausgabe der Elternbriefe und Information für die Praktikumsbetriebe, Beratung hinsichtlich der Praktikumssuche, Besuch des BOB
  • Teilnahme an der Potenzialanalyse bei einem externen Bildungsträger (eintägig)
  • fünftägige Berufsfelderkundung im 2. Schulhalbjahr und Nachbesprechung in einer Tutorenstunde
  • Besuch des BIZ gegen Ende des Schuljahres

Jahrgang 8 und 9

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8 und 9 haben die Möglichkeit, ihr Schülerbetriebspraktikum im Forschungszentrum Jülich durchzuführen. Da die Praktikumsplätze sehr begehrt sind, sollte Folgendes beachtet werden:

  • sehr frühzeitig mit der Praktikumssuche beginnen;
  • hierbei zunächst herausfinden, in welchem der vielen Institute des Forschungszentrums und in welchem Institutsbereich / Berufsfeld man das Praktikum machen möchte (Homepage des FZ: http://www.fz-juelich.de/portal/DE/Home/home_node.html);
  • Kontaktaufnahme mit den dortigen Mitarbeitern; abklären, ob die Möglichkeit besteht, das Praktikum zur vorgegebenen Zeit in dem entsprechenden Institutsbereich durchzuführen; · sobald man eine konkrete Zusage hat, wendet man sich an Frau Rabe (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und bewirbt sich bei ihr per E-Mail; sehr wichtig ist hierbei die Mitteilung an Frau Rabe, dass man von Herrn / Frau … im Institut … eine Zusage bekommen hat;
  • Schülerinnen und Schüler, die an der Kooperation unserer Schule mit dem Schülerlabor JuLab teilgenommen haben, sollten in der Bewerbung auf jeden Fall darauf hinweisen.

Jahrgang 9

  • Unterricht des Moduls „Beruf und Leben“ (einstündig)
  • Vorbereitung des Praktikums in Arbeitslehre Wirtschaft (einstündig)
  • zwei zweiwöchige Schülerbetriebspraktika
  • einstündige Berufsorientierungsveranstaltung durch die Beraterin der Agentur für Arbeit mit anschließender erster Einzelberatung
  • Eckdatenvereinbarung zum Weg nach dem 10er Abschluss
  • Besuch der Ausbildungsbörse Arena Kreis Düren

Jahrgang 10

  • Bewerbungstraining durch einen externen Kooperationspartner
  • Angebot zum Besuch der offenen Sprechstunde der Beraterin der Agentur für Arbeit im Schulgebäude
  • Möglichkeit für individuelle Berufsorientierungsgespräche "Karriere im Handwerk" durch die HWK Aachen
  • Informationen zu Ausbildungsplatzangeboten u.a. über die Tutorinnen / Tutoren und Aushänge
  • Hinweise auf Informationsveranstaltungen der Berufskollegs im Kreis Düren
  • Besuch des Berufsinfomarktes in Jülich auf Antrag möglich

Oberstufe

In den Stufen EF bis Q2 gibt es verschiedene Maßnahmen der Studien- und Berufsorientierung (s.u.). Darüber hinaus gibt es für alle Stufen der SII folgende Angebote:

  • Angebot zum Besuch der offenen Sprechstunde der Beraterin der Agentur für Arbeit in der Schule
  • Teilnahme an einem schulinternen Vortrag zur Studienorientierung durch die Zentrale Studienberatung der RWTH Aachen - sofern gewünscht mit anschließender Einzelberatung.
  • Ggf. Möglichkeit der Teilnahme am Programm der Talentscouts.

Einführungsphase (EF)

  • Vorbereitung auf das Sozialpraktikum
  • Studien- und Berufsberatung „Soziale Berufe“ durch die Beraterin der Agentur für Arbeit
  • Schullaufbahnberatung zum Ende des 1. Quartals
  • Trainingsangebot zu Bewerbungsschreiben
  • Trainingsangebot zu Bewerbung
  • Teilnahme an zwei schulinternen Workshops („Standortbestimmung“; „Entscheidungskompetenz I“)

Qualifikationsphase Q1

  • Studien- und Berufsberatung „Wege nach dem Abitur“ durch die Beraterin der Agentur für Arbeit
  • Feedback zu Bewerbungsunterlagen
  • Möglichkeit für individuelle Berufsorientierungsgespräche "Karriere im Handwerk" durch die HWK Aachen
  • Teilnahme an einem schulinternen Workshop („Entscheidungskompetenz II“)

Qualifikationsphase Q2

  • Berufsorientierungsgespräche durch die Beraterin der Agentur für Arbeit
  • Besuch der Messe „Duales Studium“ in Köln
  • Feedback zu Bewerbungsunterlagen

Aktuell sind 238 Gäste und keine Mitglieder online

 
Zuletzt aktualisiert
...vor 3 Tagen..
 
4093534 Besucher
B
 

Kontakt (unverschlüsselt):
Schulmail: info@gesamtschule-niederzier-merzenich.de
Design: GENMAdmin

 
 
Unsere Homepage verwendet Session-Cookies und Google Fonts. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf OK.