Lina Schwan nimmt per Videobeitrag am regionalen Lesewettbewerb teil

„Es ist schon ganz schön aufregend, sich in der Kamera zu sehen“, gesteht Lina Schwan. Die Sechstklässlerin nutzt natürlich wie alle Gleichaltrigen soziale Medien, aber einen Videobeitrag über sich hat sie bis jetzt noch nicht gedreht. Nun durfte die Sechstklässlerin als Siegerin des schulinternen Vorlesewettbewerbs an der regionalen Endausscheidung teilnehmen - und aufgrund von Corona konnte dieser Wettbewerb natürlich nicht vor Ort stattfinden.

pre LinaSo hatten alle Teilnehmer*innen die Aufgabe, ihren Lesebeitrag aufzunehmen und jurywirksam auszuschmücken. „Ich habe erst mich und meine Lesegewohnheiten vorgestellt, bevor ich dann eine Stelle aus „Ps-Ich mag dich“ vorgetragen habe“, erzählt Lina. Das Jugendbuch von Kasie West hatte die Schülerin beim schulinternen Lesewettbewerb gewonnen - und ihr war es wichtig, genau daraus vorzulesen. Lina liest grundsätzlich sehr gerne: „Das hilft mir auf andere Gedanken zu kommen.“ Dementsprechend glücklich war sie über den 1.Platz beim schulinternen Wettbewerb. „Das hat großen Spaß gemacht und war aufregend“, erzählt sie. „Aber diese Onlinebewerbung war noch mal spannender!“

Gemeinsam mit ihrer Mutter feilte Lina an einem gelungenen Auftritt, bei dem nicht nur der Lesevortrag passen sollte. „Wir haben schon einige Versuche gebraucht, bis wir mit dem Ergebnis zufrieden waren“, sagt Daniela Schwan. Nachdem das Video nun an die Jury geschickt wurde, wartet Familie Schwan auf die Nachricht, ob sie gewonnen hat, denn leider wird nur der erste Platz mitgeteilt. „Auf jeden Fall war das eine spannende Geschichte“, resümiert Lina. „Man möchte vor der Kamera besser sein als live.“

Aktuell sind 146 Gäste und keine Mitglieder online

 
Zuletzt aktualisiert
...vorgestern...
 
3002790 Besucher
C
 

Kontakt (unverschlüsselt):
Schulmail: info@gesamtschule-niederzier-merzenich.de
Design: GENMAdmin

 
 
Unsere Homepage verwendet Session-Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf OK.