Unsere Gesamtschule nimmt am weltweiten Vorlesetag teil

Vorlesen in Mathematik - das gibt es nicht so häufig. Aber anlässlich des bundesweiten Vorlesetages gab es Mitte November für alle Schülerinnen und Schüler des Standortes Merzenich interessante Jugendlektüre zu hören. Fächer- und jahrgangsübergreifend hatten alle Fachlehrerinnen und Fachlehrer lediglich die Vorgabe, eine Viertelstunde lang aus einem Roman vorzulesen. Koordinatorin Petra Kurtz-Wieseler gab den Kolleginnen und Kollegen im Vorfeld einige Lesetipps.

frau nigrofrau winkel

Und so agierten alle Fachlehrerinnen und Fachlehrer Anfang der dritten Stunde als Vorleser, ob in Biologie, in Mathematik oder auch im Lernzentrum, in dem Helene Winkel die Zuhörer mit einem Auszug aus Die Sneakers fesselte. Dabei ging sie mit dem Roman, in dem die Entführung während einer Handballweltmeisterschaft beschrieben wird, thematisch auf das vorgegebene Motto Sport und Bewegung ein - ebenso wie Helga Mühlensiepen und André Weber, die aus der Drei ???-Reihe Der Doping-Mixer vortrugen und damit das Publikum in ihren Bann zogen.

Von Klassikern wie Die Drei ??? bis zu aktuellen Bestsellern wie dem bewegenden Jugendroman Wunder, den Abteilungsleiterin Maria Willms vortrug, gab es eine breite „Angebotspalette“ für die Schülerinnen und Schüler. Besonders bemerkenswert war sicherlich die Vorleseaktion in der 6e, denn Francesca Nigros Wahl Tommy Mütze erwies sich als Volltreffer. Wegen der lustigen Namen und Ausdrücke und der skurrilen Hauptfigur Tommy, der immer eine Mütze trägt, kamen die Zuhörerinnen und Zuhörer kaum aus dem Lachen heraus. Auf Wunsch des Publikums wird in Zukunft in der Lernzeit Deutsch wöchentlich weiter aus dem Buch vorgelesen, um das Geheimnis um die Mütze zu lüften. „Das ist natürlich das optimale Ergebnis, denn der Vorlesetag hat ja genau dieses Ziel!“, erklärt Petra Kurtz-Wieseler, die sich über die gute Zusammenarbeit mit den KollegInnen und Kollegen und die Schülerresonanz freut. Sie selbst hatte aus dem Jugendbuch Hoover vorgelesen. Da viele SchülerInnen unbedingt wissen wollten, wie es weitergeht, organisierte die Lehrerin eine Auslosung, bei der drei Exemplare aus ihrem Privatbesitz in der Klasse verlost wurden. „Die anderen müssen jetzt warten, bis ihre Mitschülerinnen und Mitschüler fertiggelesen haben!“, erklärt Petra Kurtz-Wieseler, die zufrieden resümiert: „Das war ein erfolgreicher Tag.“

frau kurtz wieselerfrau sander

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online

 
Zuletzt aktualisiert
...heute...
 
2494277 Besucher
B
 

Kontakt (unverschlüsselt):
Schulmail: info@gesamtschule-niederzier-merzenich.de
Design: GENMAdmin

 
 
Unsere Homepage verwendet Session-Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf OK.