Entlassfeier in der Hall of fame

Bestes Wetter, sehr gut gekleidete Menschen, hervorragende Stimmung - die Rahmenbedingungen der Entlassfeiern an unserer Gesamtschule ähneln sich schon von Jahr zu Jahr. Wobei - „früher wurden die Namen der TutorInnen weniger ekstatisch in die Menge geschrien“, wie eine langjährige Lehrkraft treffend beobachtete.

ModeratorInnenSchuelersprecher

Im Dabeisein von fast 500 Gästen, darunter zahlreichen Ehrengästen, hatte unser Zehnerjahrgang in die Aula nach Niederzier eingeladen, um die Aushändigung der Zeugnisse mit einem gebührenden Programm zu untermalen. In bewährter Manier entwickelte sich ein Mix aus musikalischen und humoristischen Beiträgen und einigen Reden.

Die ChorAlle aus Merzenich eröffnete den Reigen unter anderem mit dem bekannten Bourani/Sido -Song „Ich heb ab“, bei dem die jungen Künstler erstaunliches Rapgespür bewiesen. Zweimal traten Zehntklässlerinnen auf - Caroline Müller, Lea Meese und Selina Flechsenberger überzeugten stimmlich in akustischer Begleitung von Marco Cotza und Christian Hüllenkremer.

Schulleiter Stefan Möller setzte sich in seiner Rede mit den Schattenseiten und Gefahren des Ruhms auseinander, während Bürgermeister Hermann Heuser den SchülerInnen zum erfolgreichen Erreichen eines Etappenziels gratulierte.

Beste AbschluesseHNPT

Sehr ansprechend und stimmungsvoll war dann die Rede des Mitglieds der Schulpflegschaft Marion Berndsen, die die Entwicklung der jungen Menschen an dieser Stelle ebenso herausstellte wie die Leistungen des Kollegiums. Auch der humorige Rückblick der Stufe durch Jason Bundesmann und Friederike Peter sorgte für großen Applaus. Beide SchülerInnen wurden auch mit dem Hartmut-Nimmerrichter-Preis für außerunterrichtliches Engagement ausgezeichnet.

Als besonderes Highlight entpuppte sich auch in diesem Jahr der Tutorenbeitrag, bei dem die zehn TutorInnen mit einer Liveszene aus dem Abschlussvorbereitungsteam den SchülerInnen humoristisch den Spiegel vorhielten - und wie oben erwähnt, mit zahlreichen Anfeuerungsrufen und viel Applaus bedacht wurden.

Die Schlussrede blieb traditionell dem Abteilungsleiter Ulli Flohr vorbehalten, der dem Jahrgang letzte Worte mit auf den Weg gab und dann die Zeugnisausgabe gemeinsam mit der Abteilungsleiterin Maria Willms durchführte. Diese war wie immer hochemotional, zumal alle TutorInnen der 6 Jahre anwesend waren. Besonders rührend die Handshakes der 10d-SchülerInnen mit den Gästen des Sophienhofes, nachdem man im Schuljahr gemeinsam ein Kunstprojekt durchgeführt hatte.

Zum Schluss dann noch Marc Foster aus 147 Kehlen - laut und schrankenlos, waren alle 10-Klässler hier groß, wie es im Song heißt.

TutorInnenJahrgang

„Selbst die hartgesottenen Jungs hatten Tränen in den Augen“, stellten die TutorInnen Mathilde Erling und Roger Eirich sachlich fest.

Weitere Bilder

Aktuell sind 183 Gäste und keine Mitglieder online

 
Zuletzt aktualisiert
...gestern...
 
1441465 Besucher
D
 

Kontakt (unverschlüsselt):
Schulmail: info@gesamtschule-niederzier-merzenich.de
Design: GENMAdmin